GOR - die Welt, die unsere Wege sich kreuzen ließ. GOR ist eine Fantasy-Welt, die auf einer Romanzyklus zurückgeht, der von dem amerikanischen Autor John Norman geschaffen wurde.

Die deutschen Romanübersetzungen wurden zum Teil sehr stark gekürzt und etliche Bände wurden auf den Index (in den 80ern) gesetzt. Im Basilisk-Verlag erscheinen die Gor-Romane nun als ungekürzte Neuauflage.

Gor, diese Fantasy-Welt wird von einem großen Ehrenkodex bestimmt. Neben der Ehre spielen Sexualität und Kampf eine maßgebliche Rolle. Im Zusammenspiel der starken, ehrenhaften und überlegenen Maskulinität mit der weichen, schönen und lustvollen Femininität entsteht eine aufregende Welt voller Abenteuer, Liebe und Pathos.

Oft wird GOR in einen SM-Kontext gerückt. Dies ist insofern schon von der Grundannahme her falsch, da der goreanische Mensch überaus pragmatisch denkt und handelt. Sinnlose Quälereien entspringen eher der irdischen, nach goreanischen Maßstäben unterdrückten und kastrierten Sexualität. Dies gilt im übrigen auch für Moralbegriffe wie Keuschheit und Monogamie. GOR ist unkeusch, lustvoll, polygam und fügt Ying und Yang in einen komplexen, ehrenvollen Kontext aus einfacher Lebensweise verbunden mit einer High-Tec Medizin, die die Unsterblichkeit beherrscht.

"Online GOR" findet sich in Rollenspiel-Chats, jedoch haben die meisten davon mit dem Thema Gor nichts bzw. kaum etwas zu tun. Erwähnenswert wären noch die Spielwelten von SecondLife, in denen es einige Gor-Sims gibt, sowie diverse Chats des amerikanischen Sprachgebrauchs.

(Auszug aus www.gegenerde.de)


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!